Das perfekte Laufband für zuhause

laufband-karikatur

Welche Arten von Laufbändern gibt es überhaupt für zuhause?

Beim Kauf eines Laufbandes muss zuallererst natürlich die Wohnsituation beachtet werden, denn grundsätzlich eignet sich jedes Laufband für zuhause, aber nicht jedes Laufband passt von der Größe her in jedes zuhause.

Die folgenden Punkte können hilfreich sein, um das passende Laufband zu finden:

  • Wie soll das Training ablaufen in Bezug auf Geschwindigkeit und Laufstil?
  • Möchte man das Gerät öfters platzsparend verstauen?
  • Spielt der Energieverbrauch eine tragende Rolle?
  • Gibt es Kinder oder Nachbarn auf die Rücksicht genommen werden muss?

Vor dem Kauf eines Laufbandes sollte man sich also über viele Punkte Gedanken machen und kann erst anschließend darüber entscheiden, welches Laufband am besten zur aktuellen Wohn- und Lebenssituation passt.

Laufbänder werden grundsätzlich zwischen elektrischen und mechanischen Geräten unterschieden.
Beide Arten kann man wunderbar zuhause nutzen, wobei jedoch unterschiedliche Aspekte zu beachten sind.

Elektrische Laufbänder für zuhause

Elektrische Laufbänder werden am häufigsten für den privaten Gebrauch erworben, da sie viele Vorteile bieten. Hier eine kurze Übersicht:

  • Es sind hohe Geschwindigkeiten bis zu 20 km/h möglich
  • Die Steigung ist variabel einstellbar
  • Es gibt vorinstallierte Trainingsprogramme welche für Abwechslung und Motivation sorgen
  • Der Motor ist sehr leise
  • Freihändiges Laufen ist problemlos möglich
  • Die meisten Modelle sind klappbar und somit platzsparend zu verstauen

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an elektrischen Laufbändern, sodass für jeden Laufstil und für jeden Trainingsstil das passende Gerät erhältlich ist. Laufbänder mit weniger Leistung, beispielsweise für Einsteiger, gibt es meistens schon für einen günstigen Preis.

Mechanische Laufbänder für zuhause

Wie bereits erwähnt gibt es neben den elektrischen auch die mechanischen Laufbänder. Diese werden nur durch Muskelkraft angetrieben, da sie keinen unterstützenden Motor haben. Vor der Anschaffung eines mechanischen Laufbandes sollte man bedenken, dass man zur Nutzung dieses Laufbandes, aufgrund der Funktionsweise einen höheren Kraftaufwand benötigt. Weiterhin gilt zu beachten, dass man nicht freihändig laufen kann und das keine hohen Trainingsgeschwindigkeiten möglich sind.

Trotz allem punktet das mechanische Laufband mit anderen Vorteilen:

  • Kein Energieverbrauch
  • Günstiger in der Anschaffung
  • Jederzeit volle Kontrolle über die Geschwindigkeit
  • Besondere Stärkung der Beinmuskulatur
  • Auch hier sind viele Modelle klappbar und somit platzsparend zu verstauen

Für alle, die nur walken, gehen oder eventuell leicht joggen möchten, ist ein mechanischen Laufband für zuhause also allemal ausreichend.
schreibtisch-laufbandSchreibtisch-Laufbänder für zuhause
Neben den beiden oben genannten Laufbändern gibt es noch den interessanten Sondertypen des elektrischen Laufbandes. Das sogenannte Schreibtisch-Laufband wird entweder bereits mit einer Arbeitsfläche ausgestattet oder kann direkt unter den Schreibtisch geschoben werden, da es keinen dabei störenden Handlauf hat. Dieses Laufband eignet sich perfekt für jeden, der viel im Home-Office arbeitet und trotzdem nicht auf sein Training verzichten möchte. Bei diesem Laufband, welches vorrangig für die Nutzung während der Arbeitszeit gedacht ist, ist die Maximalgeschwindigkeit auf 10 km/h begrenzt. Preislich liegen diese Laufbänder natürlich eher im höheren Bereich.

Welche Vorteile bringt ein Laufband zuhause?

Ein eigenes Laufband zu besitzen bringt viele Vorteile mit sich. Zum einen ist man beispielsweise Wind und Wetter unabhängig und kann somit zu jeder Jahreszeit trainieren. Man muss keine Rücksicht auf die überfüllten Stoßzeiten in Fitnessstudios nehmen und auch der Weg zum Training wird somit verkürzt. Man spart also Zeit und kann diese lieber direkt zum trainieren nutzen. Selbstverständlich hat man auch den großen Vorteil nicht mehr von den Gebühren und den Öffnungszeiten eines Fitnessstudios abhängig zu sein. Somit kann man die Zeit zum Trainieren selbstständig einteilen oder auch einfach mal eine kurze Trainingseinheit zwischendurch einbauen.
Nach dem Training kann die eigene Dusche benutzt werden und man muss nicht erst in der Gemeinschaftsdusche schlange stehen. Ein weiterer und wichtiger Pluspunkt ist der, dass man den Standort des Gerätes selbst bestimmen kann und somit bei Bedarf während des Trainings Musik hören oder fernsehen kann.

Gibt es auch Nachteile die gegen ein eigenes Laufband für zuhause sprechen?

Ein großer Nachteil beim Kauf eines eigenen Laufbandes sind sicherlich die oft hohen Anschaffungskosten. Allerdings lassen sich heute mittels Internet viele Modelle und Preise vergleichen und somit gibt es für jeden Geldbeutel das passende Laufband. Ein weiteres Argument vieler Menschen ist auch der Aspekt des Trainings an der frischen Luft. Dabei spricht aber ja eigentlich gar nichts gegen das Training an der frischen Luft. Durch den Kauf eines eigenen Laufbandes für zuhause gewinnt man ja zusätzlich die wunderbare Option, dass man bei schlechtem Wetter sein Training zuhause absolvieren kann. Sobald es wettertechnisch wieder möglich ist, spricht auch mit einem eigenen Laufband nichts gegen das Training an der frischen Luft.

Wo kann ich am besten ein Laufband für zuhause kaufen?

Die beste Möglichkeit zum Kauf eines Laufbandes bietet sich im Onlineshop. Hier kann man neben dem Preisvergleich auch direkt Erfahrungs- und Testberichte von anderen Käufern lesen. Diese sind oftmals sehr hilfreich um die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Die Geräte werden nach Kaufabschluss selbstverständlich direkt nachhause geliefert sodass man sich selber über den Transport keine Gedanken machen muss.

Im Kleinanzeigenmarkt finden sich auch oftmals günstige gebrauchte Schnäppchen. Hier kann man ruhig bedenkenlos zuschlagen, denn vor allem die vormals teuren und qualitativ hochwertigen Geräte können nach vielen Jahren immer noch bedenkenlos genutzt werden.

Ein Laufband für zuhause – das Fazit

Für alle die viel und gerne Laufen, lohnt sich die Anschaffung eines Laufbandes allemal. Man ist wetterungebunden und kann jederzeit trainieren. Sollte man einmal nicht so viel Zeit haben, können auch kurze Trainingseinheiten eingeschoben werden. Die oftmals lästige Fahrt ins Fitnessstudio entfällt und man kann daheim, in den eignen vier Wänden ganz in Ruhe trainieren.

Ebenfalls passend ist die Anschaffung eines Laufbandes für zuhause auch für alle, die medizinischen Rehasport betreiben und regelmäßig gelenkschonend laufen möchten oder sogar müssen. Hierbei kann das Laufen an der frischen Luft sich nämlich nachteilig auswirken, weil es auf die Dauer gesehen viel zu anstrengend für die Gelenke ist.

Selbstverständlich dürfen bei den genannten Vorteilen die hohen Anschaffungskosten nicht außer Acht gelassen werden. Aber wie bereits vorab erwähnt lassen sich oft günstige und qualitativ hochwertige Geräte gut auf dem Gebrauchtmarkt erwerben. Kosten und Nutzen sollten hier einfach sinnvoll gegeneinander abgewogen werden.